Herzlich willkommen in unserer Kirchengemeinde Korb

   

  

Wir freuen uns, dass Sie hier vorbeischauen und sich für unser vielfältiges Gemeindeleben interessieren.

Gern begrüßen wir Sie in unseren Gottesdiensten, in unseren Gruppen und Kreisen und bei unseren Veranstaltungen.

Impuls zum 1. Advent, 29. November 2020

Macht hoch die Tür – Schlüssel zum Himmel  

Haben Sie einen Adventskalender? Oder ist das nur was für Kinder?

Meine längst erwachsenen Kinder freuen sich auf alle Fälle noch jedes Jahr über einen selbst befüllten Adventskalender und auf die täglichen kleinen Überraschungen im Dezember.

 Auch ich habe Freude an einem Adventskalender, weil es schön ist, wenn Türen sich öffnen.

Dass eine Tür weit aufgeht, besingen wir im Gottesdienst am 1. Advent: „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit.“

 Verschlossene Türen begegnen uns manchmal im Leben. Dabei ist beides nicht schön:  Ausgeschlossen oder eingeschlossen sein. Menschen auf der Flucht suchen einen Ort, wo sie sicher unterkommen. Geschlossene Grenzen, geschlossene Gesellschaften weisen sie ab. Wie gerne und dringend kämen sie rein. Nicht weniger bedrückend sind Situationen und Orte mit verschlossenen Türen, wo man nicht rauskommt. Ich denke an alle Menschen, die eingeschlossen sind: in steinernen Gefängnissen hinter Schloss und Riegel oder eingepfercht ins Angstgefängnis ihrer Seele oder ihres verbitterten Herzens. Vielleicht auch nur in einem „goldenen Käfig“.

Im Advent sollen sich Türen öffnen!

Sogar die Tür zum Himmel!

Das besingen viele Adventslieder, besonders eindringlich das Lied Nr. 7:

O Heiland, reiß die Himmel auf,

herab, herab vom Himmel lauf.

Reiß ab vom Himmel Tor und Tür,

reiß ab, wo Schloss und Riegel für.

Endlich soll Schluss sein mit den verschlossenen Türen. Schloss und Riegel, Tür und Tor, alles muss weg! Eine Türe nach der anderen öffnet sich im Advent.

Und der Schlüssel, der uns die Türen aufschließt, ist der, auf den an Weihnachten alles zuläuft, Jesus aus Nazareth, der Heiland.

Alles läuft auf ihn zu. Besser gesagt, er selbst läuft auf uns zu: „Herab, herab vom Himmel lauf!“ Und dabei reißt er alle Schlösser und Riegel ab und die Türen auf.
Unser Schlüssel zum Himmel ist Jesus Christus, der über sich selbst sagt: „Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden und wird ein und aus gehen und Weide – und damit das Leben - finden. (Johannesevangelium 10,9)

Jesus, du Schlüssel in eine neue Welt

schließe uns auf

schließe die Welt auf

schließe auf was dunkel ist.   

Eine gesegnete Adventszeit wünscht Ihnen Ihre Pfarrerin Barbara Reiner-Friedrich

Gemeindeübergreifender Sonntagsimpuls im Kirchenbezirk Waiblingen

Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.

So, 29.11.2020  (1. Advent)

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 01.12.20 | 450. Todestag von Matthäus Alber

    Matthäus Alber wurde der Reformator seiner Heimatstadt Reutlingen. Dort formte er ein evangelisches Modell für die Stadt, das Vorbild für ganz Württemberg werden sollte. Er wurde auch der „Luther Schwabens“ genannt.

    mehr

  • 29.11.20 | Erster Advent - ein besonderer Tag

    Der erste Advent ist ihr eigentlich der liebste der vier Adventssonntage, meint Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer in ihrem geistlichen Impuls. Denn der erste Advent öffnet schon den Blick auf Weihnachten, aber noch ohne den wachsenden Stress der Adventszeit.

    mehr

  • 28.11.20 | Licht in die Dunkelheit

    „Das Adventslicht gibt Orientierung, wenngleich es das Dunkel nicht wegleuchtet“, so Landesbischof July bei der ökumenischen Eröffnung des Advents, die er gemeinsam mit Bischof Gebhard Fürst in einem Gottesdienst gefeiert hat.

    mehr